Navigation überspringen

bbw.de   bbw e. V.  Aktuelles  SCHULEWIRTSCHAFT Tagung 2023: 240 Teilnehmer*innen, innovative Konzepte und ein starkes Netzwerk

SCHULEWIRTSCHAFT Tagung 2023: 240 Teilnehmer*innen, innovative Konzepte und ein starkes Netzwerk

SCHULEWIRTSCHAFT Tagung in Passau setzt auf Verbindung, Balance und Zuversicht

SCHULEWIRTSCHAFT Tagung 2023

SCHULEWIRTSCHAFT ist ein Netzwerk von Schulen und Wirtschaft, das sich für gelingende Berufsorientierung junger Menschen einsetzt. Bei der Tagung in Passau zum Thema "Chaos - nein Danke! Zuversicht, Verbindung, Balance für ein starkes Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT" tauschten sich Vertreter*innen aus dem Netzwerk, Schüler*innen und Expert*innen aus.
Das Format ermöglichte den Teilnehmer*innen nicht nur Einblicke in vielfältiges Expertenwissen und den gemeinsamen Austausch zu den Tagungsthemen, sondern machte durch methodische Raffinesse Verbindung, Balance und Zuversicht direkt erfahrbar und erlebbar. So konnten die Teilnehmer*innen Lösungsansätze für ihre Arbeit sowie für das eigene Leben mitnehmen.
Das breite Tagungsprogramm mit vielen Referent*innen bot interessante Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden. Zahlreiche Ideen und Lösungsansätze wurden direkt auf der Tagung für die jungen Menschen erarbeitet.

Die drei Impulsreferate von Santa Meyer-Nandi (FindingSustainia), Anna Katharina Mayer (Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft Club of Rome), sowie Dr. Andreas Krafft (Universität St. Gallen), stellten ein Highlight dar. Sie gaben wertvolle Einblicke über den aktuellen und wissenschaftlichen Stand zum Thema Verbindung, Balance/Nachhaltigkeit und Zuversicht für die Arbeits- und Lebenswelt in unserer Gesellschaft.

Eine weitere Besonderheit: Regionale Schüler*innen aller Schularten waren zu jeder Zeit auf der Tagung anwesend. Es wurde also nicht nur über oder für die Jugendlichen gesprochen. Sie konnten ihre Sicht und ihre Wünsche für die Zukunft und ihre Berufsorientierung einbringen. So konnte nicht nur der Dialog zwischen Schule und Wirtschaft, sondern auch zwischen den Generationen gefestigt werden.

Der Vorsitzende von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern, Josef Schelchshorn von Volkswagen AG betonte in seiner Rede: “Um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten und Jugendlichen damit eine berufliche Perspektive geben zu können, braucht es gesellschaftlich eine ausgewogene Zusammenarbeit mit Blick auf die langfristigen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft."

Thomas Unger, Vorsitzender von Schulseite und Vertreter der Regierung Oberpfalz, liegen als Abteilungsdirektor des Bereichs Schulen die Jugendlichen am Herzen. So teilte er mit „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Zuversicht und gemeinsamen Anstrengungen viel erreichen können. Daher setze ich mich dafür ein, dass wir bei SCHULEWIRTSCHAFT genau diese Werte in den Fokus rücken und uns gemeinsam für eine erfolgreiche Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler einsetzen.“

Auch der Amtschef des bayerischen Kultusministeriums Stefan Graf folgte gerne der Einladung zur SCHULEWIRTSCHAFT Tagung. Beide Parteien schätzen die vertrauensvolle Zusammenarbeit an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf sehr und kooperieren in vielfältigen Projekten. „Ich sehe täglich die Herausforderungen, denen unser Schulsystem gegenübersteht. Es freut mich einmal mehr mit der SCHULEWIRTSCHAFT Tagung zu sehen, dass das Kultusministerium und SCHULEWIRTSCHAFT ähnliche Werte verbinden. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam weiterhin viel für unsere Schülerinnen und Schüler bewegen werden.“

Die Teilnehmer*innen kehren mit neuen Ideen und Erkenntnissen zurück, die sie nicht nur in ihren SCHULEWIRTSCHAFT Alltag integrieren werden. Das Netzwerk wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft gestärkt wird und Schüler*innen und Schüler optimal auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet werden.

Hintergrund:
SCHULEWIRTSCHAFT Bayern - Echt.Profi.Gut.Vernetzt. Im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern engagieren sich die Profis aus Schule und Wirtschaft – echt, ehrenamtlich, unabhängig und gut verankert in den Regionen. Wir bieten Formate, damit Schule und Wirtschaft voneinander profitieren können und gemeinsam Zukunft gestalten. Wir engagieren uns lokal, regional und national. 70 Jahre Erfahrung und nachhaltiges Engagement kennzeichnen unsere Arbeit. Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT ist parteipolitisch neutral. Wir handeln nach den Werten Vertrauen, Aufrichtigkeit, Transparenz, Respekt, Toleranz, Vielfalt, Qualität und Nachhaltigkeit. Das Ehrenamt bildet die wichtige Grundlage für unsere Arbeit. Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern ist vor Ort in rund 100 ehrenamtlichen SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerken organisiert. Ein heterogenes Landesgremium und eine Geschäftsstelle, die seit 1982 vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. getragen wird, steuern die bayerische SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit.

Im zweijährigen Rhythmus veranstaltet SCHULEWIRTSCHAFT Bayern eine bayernweite Tagung. Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.500 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Eine Gruppe aus Männern und Frauen stehen auf einer Bühne und lachen in die Kamera.

STARK(e) Modellschulen 2023

Martin Wunsch, Amtschef im bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, verleiht STARK-Gütesiegel an drei Schulen.

5-Euro-Business an der Universität Augsburg

Geschäftsidee einer Kosmetikverpackung aus Wachs siegt beim spannenden Finale im Gründungswettbewerb für Studierende

5-Euro-Busines Kempten Gruppenbild

5-Euro-Business an der Hochschule Kempten

Geschäftsidee eines 3D-Druckservice siegt beim spannenden Finale im Gründungswettbewerb für Studierende

Sieger der bayerischen Robotik Meisterschaft

Die bayerischen Realschulen küren ihre Robotikmeister

Moderne Technik auf ganz hohem Niveau: 4. Bayerische Robotik-Meisterschaft an Realschulen – Teilnehmer*innen aus allen Regierungsbezirken – Teams aus Markheidenfeld und Landshut ganz oben auf dem Treppchen

Anpacken in der Werkstatt – an fünf Tagen fünf verschiedene Unternehmen kennenlernen (© sprungbrett bayern)

Fünf Unternehmen in fünf Tagen

Berufsorientierung mit sprungbrett hop-on hop-off in Ingolstadt

1. Platz: VacciFriend

5-Euro-Business Regensburg/Amberg-Weiden

Geschäftsidee eines kinderfreundlichen Spritzenaufsatzes siegt beim spannenden Finale im Gründungswettbewerb für Studierende

Copyright © Marion Vogel

Bayerns beste "Technik-Scouts“ kommen 2023 aus Schwaben

Drei Teams aus Augsburg und Diedorf gewinnen den 17. bayernweiten Schüler*innen-Wettbewerb rund um technische Berufsbilder

Siegerteam die ANNAlysten und Dieter Gobernatz von der Deutsche Bank

Von Augsburg nach New York: Zwei Schüler aus Augsburg gewinnen bei "Play the Market"!

Knapp 1.500 bayerische Schüler*innen nahmen am 31. Planspielwettbewerb „Play the Market“ teil. Über drei Wettbewerbsetappen hinweg waren ökonomisches Geschick, Planungsgenauigkeit und Teamgeist gefragt. Das Team Die ANNAlysten vom…

Kleine Entdecker zeigen, was sie am MINT-Erlebnistag alles gelernt haben. (© Miriam Bienlein)

KiTa „Kinderzeit“ wird für ihr großes Engagement in der frühen MINT-Bildung geehrt.

Es funktioniert?! organisiert Erlebnistag für Kitas, Horte und Grundschulen in Bayern

Screenshot der Online-Dialogrunde

sprungbrett Hop-​on Hop-​off Online-​Dialogrunde mit Bertram Brossardt

Rund 55 Schüler*innen von vier bayerischen Schulen besuchten eine Woche lang täglich ein anderes Unternehmen in ihrer Region. In der Online-Dialogrunde am 20. April 2023 mit Bertram Brossardt berichteten die Teilnehmenden von…

Weitere Beiträge finden Sie unter Aktuelles.