Navigation überspringen

bbw.de   bbw e. V.  Aktuelles  Eine ehemalige Teilnehmerin des DigiCamps hat ihren Weg gefunden!

Eine ehemalige Teilnehmerin des DigiCamps hat ihren Weg gefunden!

Annika Wegwarth, Cyber Security Vulnerability Manager bei Airbus Defence and Space GmbH, nahm an einem DigiCamp der Initiative "Technik – Zukunft in Bayern!" teil, absolvierte daraufhin Ihre Ausbildung bei Airbus und arbeitet nun auch dort. Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft hat ein Interview mit ihr geführt:

Annika Wegwarth

Wann nahmen Sie zum ersten Mal an einem DigiCamp teil?

Das erste Camp, an dem ich mit 17 Jahren teilnahm, fand in den Herbstferien 2016 statt.

Mit welchen Erwartungen nahmen Sie damals teil?

Tatsächlich waren meine Erwartungen relativ ähnlich zu dem, was mir auch die diesjährigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen mitgegeben haben. Es war ein spannendes und präsentes Thema in Kooperation mit einem sehr interessanten und facettenreichen Unternehmen. Man kannte „Hacken“ ja nur aus Film und Fernsehen. Das selbst einmal auszuprobieren und zusätzlich noch einen Blick hinter die Kulissen eines Weltkonzerns werfen zu können, war für mich eine einmalige Gelegenheit.

Was hat Ihr Interesse so geweckt, dass Sie sich für die Ausbildung bei Airbus entschieden?

Dass ich meine Zukunft im IT-Bereich sehe, war mir schon während meiner Schulzeit klar. Hinzu kam, dass die Luft- und Raumfahrt mich schon immer faszinierten. Die Einblicke, die ich im DigiCamp gewinnen konnte, bestärkten mich nur darin. Auch die Möglichkeiten, die einem bei einer Ausbildung oder dualem Studium bei Airbus geboten werden, trugen ihren Teil zu dieser Entscheidung bei. Letztlich war es für mich die ideale Kombination.

Welche Rolle spielen Sie bei den aktuellen DigiCamps und worin sehen Sie die Vorteile des Programms?

Im diesjährigen DigiCamp zum Thema „Hacken für Anfänger“ habe ich die Schülerinnen und Schüler technisch betreut. Mir war es wichtig, dass sich die Jugendlichen in einem geschützten Rahmen mit IT-Sicherheit und den damit verbunden Risiken auseinandersetzen und die neu gewonnenen Erfahrungen auch in ihrem Alltag anwenden können.

In meinen Augen sind DigiCamps eine ideale Möglichkeit, Jugendliche an spannende IT-Themen heranzuführen und Interesse für Berufe in diesem Feld zu wecken. Durch die Kooperationspartner kann bereits im Vorfeld ein Einblick in den zukünftigen Berufsalltag erlangt werden und die Teilnehmer erhalten die Chance, schon einmal Kontakte zu knüpfen. Die Partner selbst haben so auch die Möglichkeit, ihr Unternehmen zu präsentieren und berufliche Perspektiven aufzuzeigen.

Alles in allem halte ich es für ein sehr gelungenes Konzept mit einem Mehrwert für alle Beteiligten. Ich freue mich darauf, solche Initiativen auch in Zukunft unterstützen u können.

Vielen Dank für das tolle Interview!

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu den genannten Projekten des bbw e. V.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Eine Gruppe aus Männern und Frauen stehen auf einer Bühne und lachen in die Kamera.

STARK(e) Modellschulen 2023

Martin Wunsch, Amtschef im bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, verleiht STARK-Gütesiegel an drei Schulen.

5-Euro-Business an der Universität Augsburg

Geschäftsidee einer Kosmetikverpackung aus Wachs siegt beim spannenden Finale im Gründungswettbewerb für Studierende

5-Euro-Busines Kempten Gruppenbild

5-Euro-Business an der Hochschule Kempten

Geschäftsidee eines 3D-Druckservice siegt beim spannenden Finale im Gründungswettbewerb für Studierende

Sieger der bayerischen Robotik Meisterschaft

Die bayerischen Realschulen küren ihre Robotikmeister

Moderne Technik auf ganz hohem Niveau: 4. Bayerische Robotik-Meisterschaft an Realschulen – Teilnehmer*innen aus allen Regierungsbezirken – Teams aus Markheidenfeld und Landshut ganz oben auf dem Treppchen

Anpacken in der Werkstatt – an fünf Tagen fünf verschiedene Unternehmen kennenlernen (© sprungbrett bayern)

Fünf Unternehmen in fünf Tagen

Berufsorientierung mit sprungbrett hop-on hop-off in Ingolstadt

1. Platz: VacciFriend

5-Euro-Business Regensburg/Amberg-Weiden

Geschäftsidee eines kinderfreundlichen Spritzenaufsatzes siegt beim spannenden Finale im Gründungswettbewerb für Studierende

Copyright © Marion Vogel

Bayerns beste "Technik-Scouts“ kommen 2023 aus Schwaben

Drei Teams aus Augsburg und Diedorf gewinnen den 17. bayernweiten Schüler*innen-Wettbewerb rund um technische Berufsbilder

Siegerteam die ANNAlysten und Dieter Gobernatz von der Deutsche Bank

Von Augsburg nach New York: Zwei Schüler aus Augsburg gewinnen bei "Play the Market"!

Knapp 1.500 bayerische Schüler*innen nahmen am 31. Planspielwettbewerb „Play the Market“ teil. Über drei Wettbewerbsetappen hinweg waren ökonomisches Geschick, Planungsgenauigkeit und Teamgeist gefragt. Das Team Die ANNAlysten vom…

Kleine Entdecker zeigen, was sie am MINT-Erlebnistag alles gelernt haben. (© Miriam Bienlein)

KiTa „Kinderzeit“ wird für ihr großes Engagement in der frühen MINT-Bildung geehrt.

Es funktioniert?! organisiert Erlebnistag für Kitas, Horte und Grundschulen in Bayern

SCHULEWIRTSCHAFT Tagung 2023

SCHULEWIRTSCHAFT Tagung 2023: 240 Teilnehmer*innen, innovative Konzepte und ein starkes Netzwerk

SCHULEWIRTSCHAFT Tagung in Passau setzt auf Verbindung, Balance und Zuversicht

Weitere Beiträge finden Sie unter Aktuelles.