Navigation überspringen

bbw.de   Aktuelles  Dank „Jobbegleiter“-Projekt zum Bademeister

Dank „Jobbegleiter“-Projekt zum Bademeister

Mit der Unterstützung des „Jobbegleiter“-Projekts am bbw-Standort Nürnberg ist dem Syrer Faysal Bayrakdar der Berufseinstieg als Bademeister gelungen. Über seine Geschichte berichtete auch der Bayerische Rundfunk.

Jobbegleiterin Kohler und der syrische Bademeister Bayrakdar berichten über das Jobbegleiter-Projekt.

Bayrakdar kam im Jahr 2014 wegen des Bürgerkriegs in Syrien nach Deutschland. Als Jugendlicher gewann er zahlreiche Schwimmwettkämpfe und schloss in seiner Heimat eine Ausbildung als Bademeister ab – trotz eines wegen Kinderlähmung beeinträchtigten Beines. In Nürnberg arbeitete er zunächst jahrelang als Saisonkraft in verschiedenen Freibädern.

Auf Empfehlung eines ehemaligen Projekt-Teilnehmers wandte sich der 36-Jährige an die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) und lernte Martina Kohler, Jobbegleiterin am Standort Nürnberg, kennen.

Kohler empfahl Faysal Bayrakdar die Externenprüfung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. „Auf diese Weise konnte er seine Chancen auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhöhen“, erklärt die Jobbegleiterin.

Nach dem sechsmonatigen Kurs bestand er die Prüfung. Seit Januar 2023 ist Bayrakdar bei der Stadt Nürnberg fest angestellt. „Ich bin Frau Kohler und den bfz sehr dankbar für ihre Unterstützung. Durch das „Jobbegleiter“-Projekt habe ich nun eine feste Arbeitsstelle“, so der 36-Jährige.

Der Bayerische Rundfunk berichtete über diese Erfolgsgeschichte.

Das „Jobbegleiter“-Projekt, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, richtet sich an geflüchtete Erwachsene, Fachkräfte aus der Europäischen Union und an Personalverantwortliche aus Unternehmen. Die Jobbegleiter*innen fungieren als Schnittstelle zwischen den Teilnehmer*innen und den Betrieben. Sie unterstützen unter anderem beim Kontakt mit Behörden sowie bei der Suche nach geeigneten Sprachkursen und einer Arbeitsstelle.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Hubert Schurkus hält eine Rede.

„Wissen in der Praxis nutzen! MINT21 DIGITAL macht stark für eine digitale Zukunft!“

Staatsministerin Anna Stolz gratuliert den Preisträgerinnen und Preisträgern der MINT21DIGITAL-Projekte an neun bayerischen Realschulen.

von links: Frau Stenger, Her Schurkus und Frau Engel-Köhler

Vorstandswechsel beim Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft

Nach 34 Jahren beim Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw-Gruppe), davon knapp neun an der Unternehmensspitze, beendet Anna Engel-Köhler ihre Tätigkeit als Vorsitzende des Vorstands. Ab 2024 übernimmt Sandra Stenger die…

Vertreter*innen aus Politik und Bildung stehen vor einem Roll-Up.

Erfolgsgeschichte: Die Erstorientierungskurse in Bayern feiern ihr 10-jähriges Jubiläum

Im Jahr 2013 als Modellprojekt in Bayern gestartet und seit 2017 bundesweit umgesetzt: Die Erstorientierungskurse entwickelten sich zu einem wichtigen Willkommensangebot für Migrant*innen in ganz Deutschland. Zum 10-jährigen…

Eine junge Frau sitzt vor ihrem Laptop und absolviert Online-Unterricht.

ANKOMMEN. WEITERKOMMEN mit den berufsbezogenen Deutschkursen

Spracherwerb ist eine wichtige Voraussetzung, um sich in der neuen Heimat beruflich zu verwirklichen. Als einer der größten Anbieter führen die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) jährlich 500…

Zwei Männer und eine Frau stehen im Lager eines Technik-Unternehemns.

Vom Flüchtling zur gefragten Fachkraft

Die „Jobbegleiter*innen“ der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) fungieren als Schnittstelle zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und Unternehmen auf der Suche nach Fachkräften. Seit dem…

Ein Mädchen sitzt mit einer Frau an einem Tisch.

Rund 200.000 unbesetzte Ausbildungsplätze in Deutschland – bfz begleiten Ausbildungssuchende auf dem Weg in den Job

Bundesweit gibt es auch in diesem Jahr mehr freie Ausbildungsplätze als Ausbildungssuchende. Zeitgleich fanden aber rund 100.000 junge Menschen keinen Ausbildungsplatz. Mit verschiedenen Angeboten unterstützen die Beruflichen…

Eine Gruppe aus Pfleger*innen steht neben einem Pflegebett, in dem eine Simulationspuppe liegt.

Erste Abschlüsse bei der generalistischen Pflegeausbildung

Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) bieten seit drei Jahren die neu geschaffene Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann an. Durch das Pflegeberufegesetz wurden die drei Berufsbilder…

Klassenzimmersytuation: Zwei Männer und eine Frau schauen nach vorne an die Tafel.

Neue Perspektiven durch Weiterbildung

Künstliche Intelligenz und die nachhaltige Transformation unserer Wirtschaft führen zu großen Umbrüchen in den Unternehmen. Fachkräfte sind darum wichtiger denn je – und damit auch das Thema „Weiterbildung“. Auf dem Deutschen…

Grupenbild aller Jubilar*innen

Jubiläumsfeier: 25 Jahre bei der bbw-Gruppe

Die bbw-Gruppe feiert in diesem Jahr das 25-jährige Betriebsjubiläum von 35 Mitarbeiter*innen. Die Geschäftsführung nahm dies zum Anlass, die Jubilar*innen in einem feierlichen Rahmen im Hotel "Birkenhof" in Neunburg vorm Wald zu…

Die Geschäftsführung der f-bb

20 Jahre Forschungsinstitut Betriebliche Bildung – Impulsgeber in der beruflichen Bildung

Fundiert, unabhängig und zukunftsorientiert – drei Schlagworte, die seit 20 Jahren die Arbeit des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) prägen.

Weitere Beiträge finden Sie unterAktuelles