Seminarleiter (m/w/d) im Bereich Anerkennungsberatung

Im bfz Ingolstadt ist ab sofort die Stelle als Seminarleiter (m/w/d) im Bereich Anerkennungsberatung in Vollzeit mit Dienstsitz in Ingolstadt zu besetzen. Die Stelle ist vorerst befristet.

  • Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH
  • Ingolstadt
  • Bewerbungen jederzeit möglich

Aufgabengebiet

  • Information und Beratung von anfragenden Arbeitsmarktakteuren und Multiplikatoren
  • Information und Beratung zum Anerkennungsgesetz: Klärung der Ziele, des Anliegens und des Verfahrensanspruchs, Erläuterung des Anerkennungsverfahrens und der gesetzlichen Grundlagen, Sichtung und Prüfung vorhandener Unterlagen, Vorprüfung des Referenzberufs, Verweis an zuständige Stelle und Hilfestellung beim Ausfüllen von Anträgen
  • Beratung in Situationen mit fehlenden Unterlagen (§14 BQFG)
  • Information und Beratung zu Qualifizierungen im Zuge des Anerkennungsgesetzes: Überblick über Qualifizierungsmöglichkeiten, Lernorte, Interpretation der Bescheide, Übersetzung der Bescheide in Qualifizierungsmaßnahmen, Finanzierungsmöglichkeiten, Kontakte zu Bildungsdienstleistern, Informationen zum allgemeinen oder berufsbezogenen Sprachlernen
  • Information und Orientierung für den Bereich Schulbildung, Berufsbildung, Hochschule und Universität und Vermittlung an entsprechende Fachberatungen
  • Erfassung der Beratungsfälle & Teilnahme an der Kick-Off Veranstaltung

Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit / Pädagogik – Berufseinsteiger*innen sind willkommen! – ODER
  • Abgeschlossenes Studium (andere Fachrichtung) mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Fachwissen im Bereich Migration allgemein und zum Thema Anerkennung im Speziellen
  • Fachwissen über Qualifizierungswege im Kontext der Berufsanerkennung  
  • Erfahrungen in der Beratung von Kundinnen und Kunden
  • Emphatische, wertschätzende und offene Haltung
  • Kundenorientierung, Selbstreflexion, interkulturelle Kompetenzen
  • Kommunikations- und Organisationsstärke sowie Eigeninitiative und Begeisterungsfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • IT Kompetenzen
  • Sprachkompetenzen, Sprachsensibilität

Angebot

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung, Teilzeitmodelle, Sabbatical
  • 30 Tage Urlaub, 24.12. & 31.12. frei, 2 zusätzliche Bonustage möglich, bezahlte Freistellung zu verschiedenen Anlässen
  • Branchenübliche und tätigkeitsorientierte Vergütung, attraktive soziale Leistungen, VWL, private Krankenzusatzversicherung, Förderung für Weiterbildungen, Krankengeldzuschuss, Prämien
  • Angebote zur Gesundheitsförderung, JobRad, betriebliche Altersvorsorge und Unfallversicherung
  • Mobiles Arbeiten möglich, modern ausgestattete Arbeitsplätze und eine offene, vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre
  • Zusammenarbeit in kleinen Teams, wertschätzende Unternehmenskultur und gleichzeitig die Vorteile einer großen, national und international auftretenden Unternehmensgruppe
  • Sinnstiftende, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit viel Gestaltungsspielraum für eigene Ideen, Talente und Stärken
  • Vielfältige berufliche Entwicklungschancen und zahlreiche Schulungsangebote in unserem Weiterbildungscampus

Weitere Informationen zu unseren attraktiven Rahmenbedingungen und Sozialleistungen finden Sie in unserem aktuellen Personal- und Sozialbericht.

 

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wenden Sie sich gerne an:
Verena Ponjavic, Tel.: +49 841 9815-101
Heidrun Lukac, Tel.: +49 841 9815-103

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ in unserer Organisation hat zum Ziel, ein wertschätzendes Arbeitsumfeld für alle Mitarbeitenden zu schaffen – unabhängig von Behinderung, Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Seit vielen Jahren bekommt unser Unternehmen das TOTAL E-QUALITY Prädikat verliehen. Dieses steht für ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf.