JENSEITS ALLER GRENZEN IN DER GLOBALEN WIRTSCHAFT ZU HAUSE

Sie befinden sich hier: Startseite  » Themen » Internationalisierung

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Welten verbinden

In der globalen Wirtschaft bereitet weltweite Vernetzung den Weg für Kooperationen, die Kompetenzen on demand zur Verfügung stellen und die Vorzüge verschiedener Kulturen, Bildungs-und Wirtschaftssysteme vereinen. Durch grenz- und länderüberschreitende Zusammenarbeit stärken wir die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft und erschließen in internationalen Projekten neue Wirtschaftssektoren, bilden dringend benötigte Fachkräfte aus und tauschen Erfahrungen aus.

Globale Entwicklungen konstruktiv begleiten

Wirtschaftsräume in Schwellenländern oder Ländern, die eine Krise durchlaufen, benötigen Unterstützung von außen. Eine fundierte Berufsausbildung vermag hier viel zu bewegen: Eine höhere Qualifizierung eröffnet bessere Berufsaussichten für die junge Generation und dem Land die Aussicht auf mehr Beschäftigung. Beispiele für unsere erfolgreichen Aktivitäten sind die Studie "Betriebsnahe Berufsausbildung in Griechenland" und das Projekt "Jobfactory für Shanghai".

Die Verknüpfung zwischen schulischer und betrieblicher Ausbildung ist in vielen Ländern immer noch unzureichend. Die erworbenen Qualifikationen der Berufsschulabsolventen entsprechen oft nicht den Erwartungen der Unternehmen. Ein Lösungsszenario heißt: Implementierung einer an das duale Ausbildungssystem angelehnten Berufsausbildung auch in anderen Ländern, die den Übergang von der Schule in den Beruf erleichtert.
   

Die bbw-Gruppe leistet in einer Vielzahl von Projekten in außereuropäischen und europäischen Ländern einen Beitrag zur strukturellen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft. Das Bild zeigt den engen Erfahrungsaustausch zweier Teilnehmer im Rahmen einer internationalen Projektzusammenarbeit.

  

Die Stärken verschiedener Länder zusammenbringen

Eine große Herausforderung für deutsche Unternehmen in China ist die Sicherung ihres Fachkräftebedarfs. Eine wirtschaftlich interessante Lösung: die Kooperation der Unternehmen mit Berufsschulen/Colleges, die meist über mit erheblichen Mitteln ausgestattete Ausbildungswerkstätten verfügen. Im Rahmen eines trilateralen Ausbildungsverbunds sichern bfz/sbvtc die Qualität dieser Ausbildungen.

Dies sind nur einige Beispiele für internationale Aktivitäten der bbw-Gruppe, damit aufstrebende Märkte auf eigenen Beinen stehen und Unternehmen aus und in Deutschland erfolgreich international tätig sein können.

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.500 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare