NEUE WEGE SCHAFFEN EIN GEWINN FÜR ALLE

Sie befinden sich hier: Startseite  » Presse » Pressemitteilungen » Von München nach New York: Das Team CC gewinnt den betriebswirtschaftlichen Planspielwettbewerb „Play the Market“

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Von München nach New York: Das Team CC gewinnt den betriebswirtschaftlichen Planspielwettbewerb "Play the Market"

München, 27.07.2022. Knapp 1.500 bayerische Schüler*innen nahmen am Planspielwettbewerb „Play the Market 2022“ teil, der in diesem Jahr zum 30. Mal stattfand. Über drei Spielrunden hinweg waren ökonomisches Geschick, Planungsgenauigkeit und Teamgeist gefragt. 

Die Abschlussveranstaltung fand am Freitag bei der Knorr-Bremse AG in München statt. Gespannt warteten alle neun Final-Teams auf die Verkündung des Sieger-Teams. Doch davor war nochmal Konzentration gefragt, die Teilnehmer*innen mussten ihr virtuelles Unternehmen vor Jury und Gästen, darunter der bayerische Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert und der Vorstandsvorsitzende des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V., Hubert Schurkus, präsentieren. Erst dann standen die Gewinner*innen fest.

Platz 1 ging an die zwei Schüler*innen des Teams CC vom Wittelsbacher-Gymnasium München. Auf Platz 2 folgte das Team Anarcos vom Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach a. Main und der 3. Platz wurde von dem Team Ferasi vom Gymnasium Neubiberg belegt. Seit Januar waren die neun Final-Teams in die Rolle der Geschäftsführung eines virtuellen Unternehmens geschlüpft und setzten sich in drei Wettbewerbsrunden gegen insgesamt knapp 600 Teams durch. Es mussten Entscheidungen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen getroffen werden, dabei stieg in jeder Runde das Spielniveau und es kamen neue Entscheidungsparameter dazu. Erfolgreich war nur, wer ökonomische, ökologische und soziale Faktoren in Einklang brachte.

Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert kommentierte: "Damit Bayern auch künftig wirtschaftlich erfolgreich ist, brauchen wir engagierte Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer. Das Planspiel ,Play the Market‘ leistet dazu einen wertvollen Beitrag. Ich gratuliere den Verantwortlichen herzlich zum Jubiläum." Hubert Schurkus, Vorstandsvorsitzender des bbw e. V., betonte: "Seit 30 Jahren ist Play the Market fester Bestandteil des Angebots des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. Der Wettbewerb vermittelt spielerisch ökonomisch komplexe Zusammenhänge und sensibilisiert für unternehmerisches Denken. Auch aktuelle Entwicklungen finden Berücksichtigung, so lag der Fokus in diesem Jahr noch stärker auf nachhaltigem Wirtschaften."


Über 36.500 bayerische Gymnasiast*innen, Fach- und Berufsoberschüler*innen gingen seit 1992 bei "Play the Market" an den Start. Jährlich nehmen ca. 1.500 Jugendliche teil. Dabei lernen die Teilnehmer*innen strategisch sowie wirtschaftlich zu denken und handeln, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und stärken Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit, Kreativität und Medienkompetenz. Der Wettbewerb ist in drei Phasen aufgeteilt: In der Internetrunde wird online auf rund 30 Märkten gespielt. Die besten Teams jedes Marktes treffen im Halbfinale wieder aufeinander, die besten neun Teams ringen im Finale um den Sieg.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.playthemarket.de

Förderer
Das Planspiel wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert.
Co-Förderer sind die Deutsche Bank AG und die Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW).

Projektträger
Das Projekt "Play the Market" wird vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. seit 1992 durchgeführt. Es ist im Bereich „Wirtschaft im Dialog“ angesiedelt. Dieser steht in besonderer Weise für das gesellschaftspolitische Engagement des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. „Wirtschaft im Dialog“ baut mit praxisnahen Bildungsprojekten Brücken zwischen gesellschaftlichen Institutionen und der Wirtschaft. Auf der einen Seite stehen Schulen, Hochschulen, Kirchen, Bundeswehr, Behörden und Ministerien, auf der anderen Seite Unternehmen und Verbände verschiedenster Branchen. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in der Förderung der Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT, der ökonomischen Bildung, des naturwissenschaftlichen und technischen Interesses sowie der Lehrkräftefortbildungen in der SCHULEWIRTSCHAFT-Akademie.


Bildbeschreibung

Die Siegerteams von "Play The Market 2022" gemeinsam mit bbw-Vorstandsvorsitzenden Hubert Schurkus (l.) und Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert (2.v.r.).
Fotonachweis: Paula Domínguez Nieto

Download

JPG (59 KB)

Ansprechpartner bbw-Unternehmenskommunikation

Peter Lehnert, Pressesprecher
Telefon: 089 44 108 228
E-Mail: peter.lehnert@bbw.de

bbw-Gruppe

Jahresbericht

Jahresbericht 2021/22

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Personal-Dienstleistungen wie Zeitarbeit, Personalvermittlung und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare