NEUE WEGE SCHAFFEN EIN GEWINN FÜR ALLE

Sie befinden sich hier: Startseite  » Presse » Pressemitteilungen » Einweihung bfz-Schulungsgebaeude Passau

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Mehr Platz für Bildung: Aiwanger eröffnet bfz-Neubau

Passau, 9. September 2019. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Prof. Günther G. Goth, Vorsitzender des Vorstandes des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw), haben heute das neue Passauer bfz-Schulungsgebäude eingeweiht.

Das dreistöckige Gebäude in der Äußeren Spitalhofstraße umfasst  4.000 Quadratmeter. „Mit unserer neuen Bildungsstätte bieten wir Menschen auf Arbeitssuche – unabhängig von Ausbildung, Herkunft und Alter – sehr gute Lernbedingungen“, sagt Michaela Riedl, Leiterin des Standorts. Neben Seminarräumen verfügt das Haus über Werkstätten für Elektro, Farbe, Holz und Metall. Rund neun Millionen Euro haben die bfz in den Passauer Neubau investiert.

„Die bayerische Wirtschaft braucht moderne Weiterbildungseinrichtungen. Eine umfassende und hochwertige Qualifizierung sichert Arbeitsplätze und hilft, der demografischen Entwicklung und dem Fachkräftebedarf aktiv zu begegnen. Die bfz bereiten die Lernenden auf diese Herausforderungen der Zukunft vor, es ist für uns ein wichtiger Partner in der beruflichen Bildung. Wir haben deshalb den Neubau des bfz-Schulungsgebäudes in Passau mit Landesmitteln und mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit insgesamt 4,2 Millionen Euro gefördert“, sagte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger bei der Eröffnung.

Prof. Günther G. Goth, bbw-Vorstandsvorsitzender, betonte: „Mit dem neuen Haus haben wir in der Region Passau noch bessere Möglichkeiten, unsere Zielsetzung  zu erfüllen: Menschen in jeder Lebensphase ein passgenaues Bildungsangebot zu bieten, um Beschäftigungsfähigkeit zu erwerben, zu erhalten, zu verbessern oder wieder zu erlangen – zum Wohle der Arbeitnehmer und der Unternehmen. Das tun wir seit 50 Jahren. Im Juni 1969 wurde das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gegründet. Ein maßgeblicher Wunsch lautete, die Welt der Wirtschaft mit der Welt der Schule und der Öffentlichkeit zusammen zu bringen. Heute ist daraus eines der größten Bildungsunternehmen Deutschlands geworden, das bundesweit jeden Tag im Schnitt 86.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer schult.“

In Passau sind die bfz seit 1984 tätig. Zum lokalen Portfolio gehört auch eine Fachschule für Heilerziehungspflege und -hilfe. Diese sowie die Sprachkurse verbleiben am bisherigen Unternehmenssitz in der Passauer Bahnhofstraße.

 


Der Neubau des bfz-Schulungsgebäudes in Passau wird vom Freistaat Bayern und der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Bildbeschreibung

Das neue bfz-Schulungsgebäude in Passau

 

 

Download

JPG (3,5 MB)

 

Bildbeschreibung

Von links:Regierungspräsident der Regierung von Niederbayern Rainer Haselbeck, Landrat des Landkreises Passau Franz Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Passau Jürgen Dupper, bbw-Standortleiterin Passau Michaela Riedl, stellvertretender Ministerpräsident und Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger und bbw-Vorstandsvorsitzender Prof. Günther G. Goth.

Download

JPG (3,2 MB)

 

Bildbeschreibung

Von links:Regierungspräsident der Regierung von Niederbayern Rainer Haselbeck, Landrat des Landkreises Passau Franz Meyer, bbw-Standortleiterin Passau Michaela Riedl, bbw-Vorstandsvorsitzender Prof. Günther G. Goth, stellvertretender Ministerpräsident und Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Passau Dr. Klaus Stein, bbw-Geschäftsführerin Anna Engel-Köhler und stellvertretender bbw-Standortleiter Passau Wolfgang Dietz.

Download

JPG (154 KB)

Ansprechpartnerin bbw-Unternehmenskommunikation
Dorothee Meiser
Telefon: 089 44 108 218
E-Mail: dorothee.meiser@bbw.de

Ansprechpartnerin Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Passau
Michaela Riedl
Telefon: 089 44 108 218
E-Mail: michaela.riedl@bfz.de

Hintergrund

Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) bieten praxisnahe und bedarfsgerechte berufliche Qualifizierungen. Eine flächendeckende Präsenz an 23 Standorten mit über 150 Außenstellen in ganz Bayern garantiert Teilnehmer*innen kurze Wege und eine wohnortnahe Betreuung. www.bfz.de

Die Zugehörigkeit der bfz zum Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. ermöglicht es außerdem, die vielfältigen Synergien eines bundesweiten Unternehmensverbunds zu nutzen: Die bbw-Dachorganisation wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß ihrer Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Heute besteht die bbw-Gruppe aus 17 Bildungs- und Beratungsunternehmen sowie Sozial- und Personaldienstleistern. Es wurde eine Bildungskette geschaffen, die von der frühkindlichen Erziehung über Aus- und Weiterbildung bis hin zur Hochschule der Bayerischen Wirtschaft reicht. Flankierende Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft runden das Portfolio ab. www.bbw.de

bbw-Gruppe

Newsletter

bbw Forum
Thema: Internationalisierung

bbw Forum (PDF, 3 MB)

CERTQUA Logo

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Als verlässlicher Partner der Wirtschaft stellt die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. seit 50 Jahren branchenspezifische Lösungen bereit. Mit bedarfsgerechten Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten und in zahlreichen Integrations-, Beratungs- und Vermittlungsaktivitäten begleitet die bbw-Gruppe Arbeitnehmer bei Qualifikation, Höherqualifikation, Arbeitsplatzsuche und -sicherung. Zu diesem Zweck unterhält sie ein Netzwerk aus 17 Bildungs- und Beratungsunternehmen, Personal- und Sozialdienstleistern mit über 10.500 Mitarbeitern bundesweit.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare