Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

SCHULEWIRTSCHAFT Bayern erhält Auszeichnung

Hubertus Heil ehrte SCHULEWIRTSCHAFT Bayern für ihr Konzept "Virtual Work Experience" als „Innovatives Netzwerk 2021“.

Gemeinsam mit Sebastian Knobloch, Geschäftsführer der ZWH (Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e.V.), überreichte Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, den Preis an das Team von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern. Dies wurde vertreten von Pia Schwarz, stellvertretender Geschäftsführerin, sowie Christina Schned, Koordinatorin des Projekts „Virtual Work Experience“. Die Ehrung der Netzwerke fand im Rahmen der Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ statt. Diese werden jährlich vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) organisiert, um Aktionen zu den Themen Fachkräftesicherung und Zukunft der Arbeit eine Plattform zu bieten.

Bei „Virtual Work Experience“ geht es um Berufsorientierung speziell für Schüler*innen von Berufsintegrations- und Deutschklassen: Mit einem Virtual Reality (VR)-System führen die Teilnehmer*innen ein virtuelles Praktikum in einer nachgebildeten Industriewerkstatt durch. „Ein Praktikum ist das beste Mittel, um seinen Traumberuf zu finden. Die virtuelle Variante macht dabei noch tiefere Einblicke möglich – unabhängig von Sprachbarrieren und Räumlichkeiten“, erklärt Schned. Bei der Anwendung üben sich die Jugendlichen spielerisch an fünf interaktiven Stationen im Bereich Metall und Glas, zum Beispiel virtuellen Schweißgeräten und Glasschneidemaschinen. Dabei werden automatisch ihre Fähigkeiten, beispielsweise in Geschicklichkeit und logischem Denken, evaluiert. Dies hilft den Lehrkräften, passende Berufsempfehlungen zu geben.

Hubertus Heil (Bundesminister für Arbeit und Soziales) übergibt die Auszeichnung an Christina Schned (links, Koordinatorin des Projekts „Virtual Work Experience“) und Pia Schwarz (stellv. Geschäftsführerin SCHULEWIRTSCHAFT Bayern).

bbw-Gruppe

Jahresbericht

Der erste rein digitale Jahresbericht stellt in Berichten, Reportagen, Interviews und Kurzbeschreibungen der Gesellschaften die Dienstleistungen und Angebote unserer Unternehmensgruppe dar – animiert und interaktiv nutzbar.

Jahresbericht 2020/21

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare