Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

„Neustart für Frauen“ zieht Bilanz

Frauen beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben unterstützen: Dieses Ziel verfolgen bfz, vbw und Bundesagentur für Arbeit.

Auf der Online-Abschlussveranstaltung stellen die Partner die Ergebnisse vor.

Seit dem 1. Dezember 2019 wurde das Modellprojekt „Neustart für Frauen“ fortlaufend an insgesamt vier Standorten in Bayern durchgeführt. In Dingolfing, Donauwörth, Bad Kissingen und Landshut wurden über 50 Frauen von den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) betreut und begleitet, um so eine Rückkehr in ihren Beruf oder einen beruflichen Neustart zu ermöglichen.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung begrüßte bfz-Geschäftsführer Wolfgang Braun den vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt, Ralf Holtzwart als Vorsitzenden der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit sowie Projektkoordinatoren und -teilnehmerinnen digital. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für eine erfolgreiche Gestaltung des Projektes und freue mich auf den Austausch und Ihre Erfahrungsberichte.“

Eine erfolgreiche Gestaltung, die sich auch in Zahlen ausdrückt: Trotz Corona konnten insgesamt 2.230 Coaching-Stunden hybrid durchgeführt werden und mehr als 10.000 Teilnehmerstunden stattfinden. „Die persönliche und fachliche Kompetenzsteigerung war hierbei ein Schlüsselelement“, verweist Bianca Leitz-König, Leiterin Produktmanagement, auf die hohe Vermittlungsquote von über 50 Prozent der Teilnehmerinnen in eine Umschulung, ein Arbeitsverhältnis oder ein Studium.

Teilnehmerin Claudia Landgraf stand nach zehn Jahren beruflicher Auszeit vor der Herausforderung, als alleinerziehende Mutter und gelernte Industriemechanikerin im Arbeitsleben wieder Fuß zu fassen. „Mir wurde in den Workshops die Möglichkeit geboten, meinen Tag bestmöglich neu zu strukturieren. Dadurch habe ich nun einen Betrieb gefunden, der auf meine Lebenssituation eingeht.“ Im Unternehmen Schmitter Hydraulik GmbH aus Hammelburg arbeitet sie als Logistikmitarbeiterin verbunden mit der Perspektive, langfristig ihren gelernten Beruf wieder ausüben zu können.

Für Sanela Könü, die am bfz-Standort in Landshut eine Umschulung im Büromanagement absolvierte, war die Teilnahme dank individueller Coachings und Workshops „ein Türöffner für eine selbstbestimmte und erfolgreiche Zukunft. Alleinerziehende Mütter können aufgrund der privaten Verpflichtungen nicht dieselben Rahmenbedingungen im Arbeitsalltag erfüllen“, lautet ihre ganz persönliche Bilanz.

Von Unternehmerseite zog Barbara Gerber von Dräxlmaier Automotive ein positives Fazit. „Obwohl wir als Unternehmen sehr gut aufgestellt sind, merken auch wir den Fachkräftemangel. Dieses Projekt zeigt tolle Ansätze, um Frauen den Wiedereinstieg zu ermöglichen und sie in ihren Kompetenzen zu bestärken.“

Über eines waren sich am Ende des Austauschs alle Beteiligten einig: Hilfsangebote müssen individuell an Teilnehmer*innen und lokale Gegebenheiten angepasst sein, um nachhaltig erfolgreich sein zu können. „Wir haben uns bewusst für die Umsetzung im ländlichen Raum entschieden, denn hier gestaltet sich die berufliche Rückkehr oder Neuorientierung besonders schwierig. Die Digitalisierung nimmt gerade in diesen Regionen eine besondere Bedeutung ein“, zieht Wolfgang Braun sein persönliches Fazit.

Spannende Geschichten und erfolgreiche Projektzahlen: Mit dem Ergebnis des Projektes „Neustart für Frauen“ waren alle Beteiligten zufrieden.

bbw-Gruppe

Jahresbericht

Jahresbericht 2021/22

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Personal-Dienstleistungen wie Zeitarbeit, Personalvermittlung und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare