Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Neun Realschulen erhalten MINT21DIGITAL-Preis 2022

Kultusminister Michael Piazolo gratuliert zur Auszeichnung und appelliert: Junge Menschen für Naturwissenschaften begeistern.

Die Initiative MINT21DIGITAL des bayerischen Realschulnetzwerkes zielt darauf ab, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich zu stärken und sie so sowohl auf anspruchsvolle Berufsausbildungen als auch auf die schulische Weiterbildung bis hin zur Hochschulreife noch besser vorzubereiten. Die jährliche Verleihung des MINT21DIGITAL-Preises ist ein Herzstück der Initiative. Mit diesem Preis wurden heute neun Realschulen für ihr herausragendes Engagement im MINT-Bereich ausgezeichnet. Kultusminister Michael Piazolo zeigte sich beeindruckt von den kreativen Projekten: „Die Schulen haben überzeugende Konzepte entwickelt, um Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Es ist wichtig, die jungen Menschen frühzeitig an die MINT-Fächer heranzuführen und nachhaltiges Interesse zu wecken. Wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte in den MINT-Berufen. Für unsere Schülerinnen und Schüler eröffnen sich hier sehr gute Zukunftschancen. Daher auch mein großer Dank an alle beteiligten Lehrkräfte, die ihre Leidenschaft für die Naturwissenschaften so engagiert an unsere Schülerinnen und Schüler weitergeben!“

Hubert Schurkus betonte: „Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft fördert mit zahlreichen Projekten die soziale, berufliche und ökonomische Bildung. Mit der Initiative MINT21DIGITAL an Bayerischen Realschulen schaffen wir den Brückenschlag zwischen Schule und Wirtschaft. Zum einen trägt die Initiative dazu bei, die Kreativität der Schulen vor Ort zu stärken. Zum anderen profitieren von dem Wissens-Transfer sowohl die beteiligten Lehrkräfte und Schüler als auch andere Schulen, die ihre MINT-Kompetenzen weiterentwickeln möchten.“

vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Unsere bayerischen Betriebe bieten jungen Talenten vielfältige Karriereperspektiven und ausgezeichnete Entwicklungschancen. Damit unser Wirtschaftsstandort langfristig konkurrenz- und zukunftsfähig bleibt, sind die Betriebe auf gut ausgebildete MINT-Nachwuchskräfte angewiesen, die innovative Lösungen entwickeln und umsetzen können. Zur Sicherung dieses Fachkräftebedarfes brauchen wir Bildungsprojekte, die frühzeitig, individuell und praxisnah die Technikbegeisterung junger Menschen wecken. Aus Sicht der bayerischen Wirtschaft stellt die Initiative MINT21DIGITAL an bayerischen Realschulen die richtigen Weichen, stärkt sie doch die MINT-Kompetenzen der bayerischen Schülerinnen und Schüler und macht sie fit für die Arbeitswelt von morgen.“

Die Initiative MINT21DIGITAL

Die Initiative MINT21DIGITAL wurde als Teil der Initiative Realschule21 gestartet, um das besondere Bildungsangebot dieser Schulart weiter zu entwickeln. Ziel der Initiative ist es, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich zu stärken und sie so sowohl auf anspruchsvolle Berufsausbildungen als auch auf die schulische Weiterbildung bis hin zur Hochschulreife noch besser vorzubereiten. Innerhalb von regionalen Realschulnetzwerken (bayernweit insgesamt 78 Realschulen) werden dabei in allen Aufsichtsbezirken neue Ansätze der Förderung in den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern erprobt und eingeführt. Ein weiterer Aspekt ist die Förderung besonders von Mädchen, denn deren Begabungen in den MINT-Fächern werden vielfach noch zu wenig ausgeschöpft. Die Initiative MINT21DIGITAL wird in partnerschaftlicher Kooperation von vbw (Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft), bbw (Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft) und dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus durchgeführt. Um die Erfahrungen auch für andere Schulen zugänglich zu machen, stehen diese in Auswahl in einer Datenbank unter www.realschule.bayern.de im Bereich „MINT21“ zur Verfügung. Dort können auch Arbeitsmaterialien heruntergeladen werden.

Die Preisträgerschulen 2022

OBB-West

Altmühltal-Realschule Beilngries:

Traktorpulling – Entwurf und Bau eines Miniaturtraktors

Unterfranken

Staatliche Realschule Hösbach:

Projekt „Infektionskrankheiten pfiffig SELBST erklärt“ im Distanzunterricht

Oberpfalz

Realschule am Tor zur Oberpfalz, Staatliche RS Kemnath:

MINT am Samstag

Niederbayern

Viktor-Karell-Realschule, Staatliche RS Landau:

MINT – Berufsorientierung und Praxiskontakt

Oberfranken

Steigerwaldschule Ebrach, Staatliche RS Ebrach:

Imker AG

Oberbayern-Ost

Staatliche RS Bruckmühl:

Die Welt des Programmierens kennen lernen – 2D Jump and Run Game mit Unity

Mittelfranken

Staatliche RS Herzogenaurach:

MINT-DAY 2022

Schwaben

Anton-Jaumann-RS, Staatliche RS Wemding:

Kostenlos und nachhaltig kochen

SONDERPREIS

Naabtal-Realschule, Staatliche RS Nabburg:

Kooperationen

 

Hubert Schurkus, Vorstandsvorsitzender bbw e.V, betonte die Chancen der Initiative MINT21DIGITAL.

Die Anton-Jaumann-Realschule, Staatliche Realschule Wemding ist eine der Preisträgerschulen.

bbw-Gruppe

Jahresbericht

Jahresbericht 2021/22

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 11.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Personal-Dienstleistungen wie Zeitarbeit, Personalvermittlung und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare