Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Neues Schulungsgebäude

Bayerisches Wirtschaftsministerium fördert neues bfz-Gebäude in Marktredwitz mit rund 1,8 Millionen Euro.

Die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner, hat den Förderbescheid für den Neubau eines Schulungsgebäudes der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH in Marktredwitz übergeben. Die Fördersumme von rund 1,8 Millionen Euro setzt sich zusammen aus Geldern des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und Landesmitteln.

Spatenstich mit Ilse Aigner

 

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: „Lebenslanges Lernen ist ein zentraler Baustein bei der Sicherung unseres Fachkräftebedarfs. Deswegen fördern wir die berufliche Aus- und Weiterbildung hier in Marktredwitz mit 1,8 Millionen Euro. Wir investieren nicht in Beton, sondern in Köpfe und damit in die Zukunft der bayerischen Wirtschaft.“

Zwei Jahre nach der Eröffnung der Akademie für Pflege, Gesundheit und Soziales investiert das bfz Marktredwitz rund 3,5 Millionen Euro in einen Lehr- und Werkstattbau für gewerblich-technische Weiterbildungen. Ziel ist es, der steigenden Nachfrage nach qualifizierten Kräften insbesondere im Metall und kunststoffverarbeitenden Gewerbe gerecht zu werden. Ende nächsten Jahres soll der Lehrbetrieb in dem neuen Gebäude aufgenommen werden. „Dank der großzügigen Förderung des Wirtschaftsministeriums und unserer Investitionen kann das bfz Marktredwitz seine Unterrichts- und Werkstatträume auf den aktuell geforderten Stand von Didaktik und Technik bringen. Dies ist eine Voraussetzung für qualitativ hochwertige, betriebsnahe Weiterbildung, die Arbeitssuchenden und Migranten neue Berufsperspektiven ermöglicht und ihnen einen leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt eröffnet“, so der Vorsitzende des Vorstandes des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.V., Prof. Günther G. Goth.

Anna Engel-Köhler, Hauptgeschäftsführerin des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.V. ergänzte: „Qualität in der Aus- und Weiterbildung ist der Schlüssel zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem Neubau schaffen wir die Voraussetzungen für moderne und anspruchsvolle Bildungsangebote. So unterstützen wir Betriebe, ihren Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern zu decken, und Menschen, ihre Potenziale zu entfalten.“

 

Weitere Fotos:
www.facebook.com/bbwev

Presse im Internet:
bfz baut Standort weiter aus (Frankenpost vom 20. Oktober 2015)

Kontakt

Almuth Baron-Weiß
Unternehmenskommunikation

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH
Infanteriestraße 8
80797 München
Telefon: 089 44108-216

baron-weiss.almuth@zentrale.bfz.de

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.500 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare