Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Neues Projekt für Mechaniker*innen in Tunesien

Anna Engel-Köhler und Hubert Schurkus unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung für das Projekt "Start-Tronic" in Tunesien.

Auf ihrer Geschäftsreise nach Tunesien trafen sich Anna Engel-Köhler, Geschäftsführerin der bbw-Gruppe, und Hubert Schurkus, Vorstandsvorsitzender des bbw e. V., mit Nasreddine Nsibi, tunesischer Minister für Berufsbildung und Beschäftigung, sowie Khaled Sellami, Vize-Präsident des Arbeitgeber-Verbands UTICA. Dabei wurde die Kooperationsvereinbarung zum bbw-Projekt "Start-Tronic" unterzeichnet.

Bei dem Projekt können tunesische Mechaniker*innen eine duale Ausbildung zum*r Mechatroniker*in am Industriestandort Sfax im Osten des Landes absolvieren. Damit wird die hohe Nachfrage von großen Auto-Importeuren sowie auch kleinen Werkstätten nach Fachkräften bedient, die Autos nach neuesten Standards reparieren können.

Das bbw unterstützt mit Lehrmaterialien für die Übungswerkstatt, Schulungen für Ausbilder*innen und Berufsschullehrer*innen ("Train the trainer") und seinem Netzwerk. Ziel ist es, jungen Menschen im Land eine Perspektive zu bieten.

Zudem wurde die Kooperationsvereinbarung für das laufende Projekt "Initiative Mébât" verlängert. Nach dem Prinzip der deutschen Teilqualifizierung werden jugendliche Arbeitslose hier im Handwerksbereich für Bauberufe ausgebildet.

Finanziert werden beide Projekte vom Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ).

Anna Engel-Köhler (l., Geschäftsführerin der bbw-Gruppe), und Nasreddine Nsibi (tunesischer Minister für Berufsbildung und Beschäftigung) unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung für das Projekt "Start-Tronic".

Zum Projektauftakt trafen sich (v. l.) Hubert Schurkus (Vorstandsvorsitzender des bbw e. V.), Nasreddine Nsibi, Khaled Sellami (Vize-Präsident des Arbeitgeber-Verbands UTICA) und Anna Engel-Köhler.

bbw-Gruppe

Jahresbericht

Jahresbericht 2021/22

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Personal-Dienstleistungen wie Zeitarbeit, Personalvermittlung und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare