Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Hoher Besuch am bbw-Standort München

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge machte sich persönlich ein Bild von der virtuellen Umsetzung unserer Berufssprachkurse.

Unsere Berufssprachkurse im Auftrag des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) finden aufgrund der Corona-Pandemie aktuell online statt. „Seit 2016 hat die bbw-Gruppe über 700 Berufssprachkurse bayernweit umgesetzt – bis vor Kurzem ausschließlich als Präsenzveranstaltungen. Durch Corona standen wir vor der Herausforderung, auch die Berufssprachkurse virtuell umzusetzen – unsere 'Digital-Erfahrungen' haben wir daher gern eingebracht“, betonte bbw-Vorstandsvorsitzender Hubert Schurkus bei seiner Begrüßung.

Die siebenköpfige Delegation des BAMF rund um Präsident Dr. Hans-Eckhard Sommer überzeugte sich vergangene Woche davon, wie die Teilnehmer*innen – Höherqualifizierte aus neun verschiedenen Ländern – derzeit online Deutsch lernen. Dozentin Dr. Dessislava Todorova simulierte in der Unterrichtseinheit vor den Gästen die mündliche Abschlussprüfung für das Sprachniveau B2, die in zwei Wochen stattfinden wird.

Die BAMF-Gäste informierten sich vor allem auch über die digitalen Erfahrungen der Teilnehmenden. Joshi Iyoti, die in Indien geboren wurde, äußerte sich durchweg positiv: „Während der Corona-Zeit war das virtuelle Klassenzimmer die beste Lösung, weiterhin Deutsch zu lernen. Ich bin sehr zufrieden und würde auch andere Online-Kurse besuchen.“

Bislang stand das BAMF virtuellen Sprachkursen eher zurückhaltend gegenüber. Inzwischen hat sich dies geändert. Auf die Frage einer Teilnehmerin, ob die Kurse künftig auch an manchen Tagen online stattfinden können, antwortete der BAMF-Präsident: „Ich denke schon. Wir sehen ja, dass es funktioniert und für einige Teilnehmende sogar sinnvoll sein kann. Auch nach Corona ist eine Kombination aus Online- und Präsenz-Unterricht durchaus denkbar“, so Sommer.

Sein Fazit nach dem Besuch lautete: „Ich konnte mich heute eindrucksvoll davon überzeugen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hier bei Ihnen in den allerbesten Händen sind“.

Der Münchner Merkur berichtete in der Ausgabe vom 11./12.07.2020 von diesem Termin.

bbw-Vorstandsvorsitzender Hubert Schurkus begrüßte die Gäste und stellte die bbw-Gruppe vor.

Die Dozentin und ihre neun Teilnehmer*innen kommunizieren im virtuellen Klassenzimmer. Zu Gast dabei: BAMF-Präsident Dr. Hans-Eckhard Sommer und bbw-Vorstandsvorsitzender Hubert Schurkus.

Im Gespräch über unsere Online-Sprachkurse (von links): bfz-Geschäftsführer Wolfgang Braun, BAMF-Präsident Dr. Hans-Eckhard Sommer, Standortleiterin Barbara Winter und bbw-Vorstandsvorsitzender Hubert Schurkus.

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare