Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Feilen an der Zukunft

Arbeit ist der beste Weg zur Integration: Am bbw-Standort Ingolstadt lassen sich 16 junge Männer mit Fluchthintergrund ausbilden.

31. Juli 2018. Unser Land benötigt Fachkräfte. Zugleich leben in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund. Würden sie über entsprechende Qualifikationen verfügen, könnten sie arbeiten. Seit April bietet das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) am Standort Ingolstadt dazu die sogenannte Teilqualifizierung plus (TQplus) an.

„Wir leisten mit diesem Projekt nicht nur einen Beitrag zur Behebung des Fachkräftemangels. Es ist unser Ziel, Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose – vor allem Flüchtlinge – in den Arbeitsmarkt zu integrieren, und zwar nachhaltig“, sagt Josef Weingärtner, Geschäftsführer der Gesellschaft für personale und soziale Dienste (gps), ein Tochterunternehmen der bbw-Gruppe.

TQplus ist Teil der bayernweiten Initiative des Eingliederungsorientierten Personalservices (EPS) zur Fachkräftesicherung. Diese richtet sich an Geringqualifizierte mit Migrationshintergrund. Die Kombination aus modularer Qualifizierung – bis hin zu einem anerkannten Abschluss – und regulärer Beschäftigung ermöglicht es den Teilnehmenden, schneller auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Das bbw arbeitet in Ingolstadt eng mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter zusammen. 16 junge Männer mit Fluchthintergrund lassen sich zur „Fachkraft für Metalltechnik“ oder zum „Fachlageristen“ ausbilden. Zum Start der Integrationsmaßnahme gab es jeweils einen Arbeitsvertrag. Aktuell läuft das Modul „Grundkompetenzen“. In ihm lernen die Teilnehmer aus Eritrea, Syrien, Somalia, Iran und Kasachstan zunächst Deutsch, Lesen und Rechnen. Danach folgen Theorie und Praxis in ausgewählten Berufsfeldern  und Betrieben.

Drei Männer stehen vor einem Tisch mit Paketen und blicken stolz in die Kamera.

Drei junge Migranten lassen sich am bbw-Standort Ingolstadt zu Fachlageristen qualifizieren.

Einen Filmbeitrag zum Thema finden Sie hier.

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare