Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

Erfolgreicher Projektstart

Ein irakischer Lehrer wird dank der Initiative „Teilqualifizierung plus“ (TQplus) Facharbeiter in Deutschland.

Wie vielversprechend die Initiative „Teilqualifizierung plus“ (TQplus) in den ersten sechs Monaten verlief, beschrieben Vertreter von bfz, procedo by gps  und der Agentur für Arbeit bei einem Pressegespräch im Februar in Nürnberg.

Durch das gemeinsame Pilotprojekt erhalten Menschen mit Fluchthintergrund eine Berufsperspektive in Deutschland. Das Programm richtet sich an Geflüchtete und Migranten, die noch keine für den deutschen Arbeitsmarkt adäquate Qualifikationen vorweisen können. So wie Ali Khallel Khalid, ein irakischer Lehrer, der in Deutschland zum Facharbeiter „Lager“ qualifiziert wird.

Aktuell absolviert Khalid beim Obi-Baumarkt Nürnberg-Nord ein sechswöchiges Praktikum. Neben Obi unterstützen sieben weitere Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg das Projekt.

procedo-Geschäftsführer Josef Weingärtner und Uwe Lippenberger, Leiter des Standorts Nürnberg, gaben bei einem Vorort-Termin Einblick in den bisherigen Projektverlauf, beschrieben Chancen und Herausforderungen sowie die Erfolge des Projekts.

Kerstin Viktorin, Koordinatorin im bfz Nürnberg im Bereich Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW), ist mit dem Projektstart zufrieden: „Die Teilnehmenden sind hochmotiviert und sehr interessiert.“

Bei TQplus verbessern die Teilnehmer Schritt für Schritt ihre Sprachkenntnisse und erhalten im bfz berufspraktischen Fachunterricht. Wer alle Module des Programms erfolgreich absolviert, kann die IHK-Prüfung für seinen angestrebten Beruf absolvieren. Der Unterricht wird von regelmäßigen Praxisphasen unterbrochen. Der Vorteil: direkter Kontakt zu den Betrieben vor Ort und gute Chancen, nach der Abschlussprüfung übernommen zu werden.

Neu bei diesem Konzept ist: Während der Teilqualifizierung sind die Teilnehmer beim Personaldienstleister procedo angestellt.

Lesen Sie mehr dazu:
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nurnberg-ein-irakischer-lehrer-wird-deutscher-facharbeiter-1.7245131

Rundgang durch den OBI Baumarkt Nürnberg-Nord:
Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nürnberg, und Kerstin Viktorin, bfz-Koordinatorin, im Gespräch mit Teilnehmer Ali Khallel Khalid. Foto: Agentur für Arbeit Nürnberg.

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.500 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare