Alles beginnt mit dem ersten Schritt Chancen entschlossen wahrnehmen

Sie befinden sich hier: Startseite  » News - Detailansicht

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

„Chance Teilqualifizierung“: Virtuelle Pressekonferenz

Beim Projektbesuch in Augsburg wurde deutlich: Die modulare Weiterbildung im bbw ist ein erfolgreiches Modell zur zielgerichteten Fachkräftesicherung.

Zu der digitalen Veranstaltung im Unternehmen Faurecia Clean Mobility im Dezember waren auch Medienvertreter*innen eingeladen. Sie berichteten über ein Beispiel aus der Praxis.

Im Mittelpunkt der Pressekonferenz stand der 35-Jährige Hüseyin Özkoc. Der Vater von zwei Kindern ist eigentlich ausgebildeter Bürokaufmann. Doch mit einem Jobwechsel in die Metallbranche änderten sich die Anforderungen im Arbeitsalltag. „Deshalb habe ich mich für eine Weiterbildung als Fachkraft für Metalltechnik entschieden. Mein Arbeitgeber unterstützt mich dabei – und auch 14 weitere Kolleginnen und Kollegen“, berichtet Özkoc. Er durchläuft momentan die Teilqualifizierung in fünf Modulen. Corona-bedingt ist Özkocs Kurs in den bfz Werkstätten Augsburg in zwei Gruppen aufgeteilt. Praktische und theoretische Phasen wechseln sich ab.

Stefan Vollmann, Personalchef von Faurecia Clean Mobility, lobte die Zusammenarbeit mit dem bbw: „Weiterbildungen sind eigentlich praktisch schwer umsetzbar. Wir sind immer von den Auftragslagen abhängig, die sich schnell verändern können – vor allem in Zeiten wie jetzt.“ Manchmal seien Mitarbeiter*innen zu entbehren, manchmal aber auch nicht. „Das bbw geht darauf individuell und sehr flexibel ein. Wir können je nach Auslastung im Betrieb auch einmal den Kurs verschieben. Über die Zusammenarbeit bin ich sehr dankbar.“

Deshalb nutzt das Unternehmen die „Chance Teilqualifizierung“ auch schon seit zehn Jahren. Etwa zehn Prozent der Belegschaft konnte sich so weiterbilden – eine win-win-Situation für alle Beteiligten: „Wir profitieren davon, weil unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den neuesten Stand der technischen Entwicklung gebracht werden“, so Vollmann. Diese haben bessere Aufstiegschancen durch die berufliche Weiterentwicklung. Mitarbeiter Özckoc zieht auch schon den nächsten Schritt in Erwägung: „Vielleicht mache ich im Anschluss auch noch meinen Meister“, sagt der gebürtige Augsburger. „Obwohl es am Anfang herausfordernd war, nach 17 Jahren wieder auf der Schulbank zu sitzen und neben der Arbeit lernen zu müssen, lohnt es sich. Man ist nie zu alt, um zu lernen. Es hängt alleine vom eigenen Willen ab“, so sein Fazit.

Bei der Chance Teilqualifizierung werden anerkannte Ausbildungsberufe in Module aufgegliedert. Jedes Modul steht für sich und wird mit einer Prüfung und einem Zertifikat abgeschlossen. Das Projekt wurde 2007 von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm in Kooperation mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ins Leben gerufen  – mit Strahlwirkung: Mittlerweile gibt es eine bundesweite Arbeitgeberinitiative zur Fachkräftegewinnung und -entwicklung.

Von links: bfz-Ausbildungsleiter Simon Abenthum erklärt TQ-Teilnehmer Hüseyin Özkoc die Abläufe an der Maschine in der bfz-Werkstatt in Augsburg.

 

Zum virtuellen Projektbesuch von Dr. Christof Prechtl, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm, (1. Reihe, rechts außen) waren auch Medienvertreter eingeladen.

 

Hüseyin Özkoc berichtete den Journalist*innen von seiner Qualifizierung zur „Fachkraft für Metalltechnik“.

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 16 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit knapp 10.000 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Jetzt weiterbilden

Unsere Seminare