FORTSCHRITT ENTSTEHT IM KOPF ERKENNEN, WAS GESELLSCHAFT BEDEUTET
Wirtschaft im Dialog

Sie befinden sich hier: Startseite  » Wirtschaft im Dialog » Ökonomische Bildung » Junior

  • zur Navigation
  • zu den Informationen

JUNIOR an bayerischen Schulen

In Kooperation mit dem bundesweiten Projektträger – der IW Köln JUNIOR gGmbH – bietet der bbw e. V. seit 1997 das Projekt „JUNIOR – Wirtschaft erleben" an.

JUNIOR bietet Schülern die Möglichkeit, praxisnah wirtschaftliche Zusammenhänge und Funktionsweisen kennen zu lernen.
   

Junior Logo
 

Rund 10 bis 15 Schüler in einer Gruppe (Zielgruppe: Schüler ab der 9. Klasse) entwickeln an ihrer Schule eine Geschäftsidee und gründen ein zeitlich befristetes JUNIOR Unternehmen. Dabei müssen sich die Schüler eigenverantwortlich um die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Anteilsscheinen, die Produktion und den anschließenden Vertrieb der angebotenen Produkte und Dienstleistungen bemühen.

Die Schüler sind für ihre Unternehmen selbst verantwortlich.

Sie wählen ihre Unternehmensführung und legen die Unternehmensstrategie fest. Dabei haben sie sich – wie im realen Wirtschaftsleben – an bestimmte Regeln und Abläufe zu halten. Lohnzahlung, Bilanzierung, die Abführung von Steuern und Sozialabgaben gehören zum Unternehmensalltag. Beratend stehen ihnen Paten aus Schule und Wirtschaft zur Seite. Die JUNIOR Unternehmen sind auf ein Schuljahr begrenzt. Danach werden sie aufgelöst, das Kapital einschließlich des möglicherweise erzielten Gewinns an die Anteilseigner ausgeschüttet.

Gefördert wird JUNIOR in Bayern exklusiv durch die LfA Förderbank Bayern, auf Bundesebene gibt es weitere Sponsoren.

Projektablauf in Bayern

Im Schuljahr 2015/16 startet JUNIOR in Bayern zum 19. Mal in ein neues Geschäftsjahr! Sie können sich bis sechs Wochen nach den Sommerferien für das kommende Schuljahr anmelden.

Im Herbst findet die Auftaktveranstaltung zum neuen JUNIOR Geschäftsjahr in der LfA Förderbank Bayern in München statt. Hierzu werden die Vorstände und die betreuende Lehrkraft eingeladen und im Rahmen des Unternehmertreffs in verschiedenen Workshops auf die Aufgaben im JUNIOR Unternehmen intensiv vorbereitet.

Jährlich stellen Anfang März und Anfang Oktober bis zu 30 Schülerfirmen auf der JUNIOR Verkaufsmesse in einem bayerischen Einkaufszentrum ihre Geschäftsideen vor.

Ein weiterer Höhepunkt des Projektjahres ist im April der Landeswettbewerb, bei dem sich die zehn besten Unternehmen präsentieren und die beiden besten JUNIOR Unternehmen Bayerns gekürt werden. Neben dem regelmäßigen Einreichen der Buchführungsunterlagen und Protokolle bewerben sich die Schülerunternehmen mit einem Geschäftsbericht für den Landeswettbewerb. Ein Beispiel für einen Geschäftsbericht finden Sie am Ende dieses Absatzes als PDF-Download.

Die zwei bayerischen Landessieger vertreten Bayern beim deutschlandweiten Wettbewerb und bei Erfolg sogar auf europäischer Ebene.

JUNIOR Lehrerfortbildungen

Wir bieten regelmäßig JUNIOR Lehrerfortbildungen an. Hier erhalten Lehrkräfte allgemeine Informationen zum Projekt, sowie zum rechtlichen Rahmen, zur Durchführung und zu den Veranstaltungen des JUNIOR Wettbewerbs.

Für Lehrkräfte, die JUNIOR im Rahmen der gymnasialen Oberstufe im P-Seminar anbieten möchten, bieten wir ergänzende Fortbildungen an.

Wir danken dem Initialsponsor LfA Förderbank Bayern für die Unterstützung im Projekt JUNIOR.

bbw-Gruppe

Newsletter

bbw Forum
Thema: Digitalisierung

bbw Forum, 1/2016 (PDF, 360 KB)

CERTQUA Logo

Die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Als verlässlicher Partner der Wirtschaft stellt die Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. seit mehr als 40 Jahren branchenspezifische Lösungen bereit. Mit bedarfsgerechten Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten und in zahlreichen Integrations-, Beratungs- und Vermittlungsaktivitäten begleitet die bbw-Gruppe Arbeitnehmer bei Qualifikation, Höherqualifikation, Arbeitsplatzsuche und -sicherung. Zu diesem Zweck unterhält sie ein Netzwerk aus 18 Bildungs- und Beratungsunternehmen, Personal- und Sozialdienstleistern mit über 9.800 Mitarbeitern bundesweit.